MIN-I.L.I.T.

OZEAN DES LEBENS - WERKSTÄTTEN DER WANDLUNG

OCÉAN DE LA VIE - ATELIERS DE TRANSFORMATION

OCEAN OF LIFE - WORKSHOPS OF TRANSFORMATION

Mensch werde, was du bist!

Integrales Lernen

‚Integrales Lernen steht als Begriff für einen aktiven Entfaltungs-Prozess des Menschen, bei welchem alle eigenen Fähigkeiten, Kräfte und Qualitäten ohne Vorspezialisierung in harmonisch-dynamischer Weise zur Geltung kommen. Außerdem werden im Integralen Lernen alle Lebensbereiche miteinbezogen sowie die ganze Natur mit ihren verschiedenen Reichen und Kräften. Die Begründung dazu ist einfach. Die Menschheit hat ihren Lebensgrund in der Welt, in der Natur, die auch erste Lehrmeisterin war und ist.

Werkstätten der Wandlung

Zu drei Künsten trägt der Mensch das Instrument schon in sich. Es sind die Künste des Gesangs, der Sprache und des Tanzes.

Sie können als verschiedene Künste nach außen hin entfaltet werden und können so den Menschen erfreuen. Und der seine Kunst gezeigt hat, darf seinem künstlerischen Vermögen entsprechend Freude und Dank ernten.

Wenn aber einer seine einmal recht erübte und ausgebildete Kunst nun im  weiteren Verlauf ohne lebendige innere Beteiligung beruflich ausübt, sie nur mehr benutzt und preisgibt, verliert sie an Wert, Sinn und Kraft.

Die Künste sind Ausdruck des Menschen und seines Bewusstseins.

 

Die Künste, vor allem die drei, die direkt am menschlichen Organismus hervorgebracht werden, waren ursprünglich unmittelbar hervorgebrachter Ausdruck von Erlebnissen, Erkenntnissen, Erfahrungen und Willenskräften. Tanzend, sprechend und singend teilten die Menschen ihre Erfahrung miteinander. Schauspiel wurde aus dem ritischen Tanzen, Rufen und Singen geboren. Diese vierte Kunst entstand aus dem Zusammenwirken der beschriebenen Drei. Die Menschen waren mit ihrem ganzen Wesen dabei. So wirkten die Künste auf den ganzen Menschen zurück.

 

Das Wesen war bewegt und wurde verwandelt.

 

So innig mit diesen Gaben verbunden, gewinnen wir nun die Künste als Lehrer im Integralen Lern-Prozess.

Der Weg hinter den Wegen

 

 

 

 

 

Sarvajñana Vijñana Yoga

 

Im Innern des irdischen Menschen, noch verborgen in den Hüllen von Körper, Lebensenergiefeld und Seele, hat sich die geistige Lichtstruktur des ICH-BIN - die nicht von dieser Welt ist, sondern von der kosmischen Tradition - im ntwicklungsgang auf der Erde zur Reifung hin verändert. Das bedeutet unter anderem, dass es heute leichter geworden ist für einen Großteil der Menschheit, die hohen Entwicklungsstufen der Meister, die auf dem Weg vorausgegangen sind, auch zu erlangen!

Der verborgene, weise und wissende Wesenskern, das wahre Ich, kann die Wegführung übernehmen, wenn die Seele vertrauend horchen lernt, wie der Lebensweg in der jeweiligen gegenwärtigen Situation weitergehen will!

 

„Ich bin die Wahrheit, der Weg und das Leben!

 

Keltisch: Folge dem Hirschen auf dem Weg hinter den Wegen ...

Identität und Identifizierung

Selbste und Projektionen

Studienkreise, Mai 1998, Shin

Der tiefe Wunsch nach Frieden und Glück wurzelt im Innersten des Menschen. Für die wahre Identität des Menschen wären Frieden, Harmonie, Liebe und Glück ganz natürlich und selbstverständlich. Durch die falsche Identifizierung mit bestimmten Reizpunkten im Seelenleben wird der Mensch aus seiner eigentlichen schöpferischen Mitte herausgezogen und lebt sein Schein-Selbst, welches aber zur immerwährenden Liebe und zum Frieden nicht kommen kann.

 

Löst sich der Mensch von seinem Schein-Selbst und kehrt auf dem ‚Weg hinter den Wegen wieder zu seiner eigentlichen Mitte zurück, kann sich aus seinem Innersten heraus zunehmend oder plötzlich ein nicht beschreibbarer Frieden entfalten. Menschen, die mit ihrem wahren göttlichen Kern verschmolzen sind, vermögen auf der Erde diesen freien Frieden zu verwirklichen. Aus ihrer nun reifen Göttlichkeit werden sie die Erde heilen und die Menschheit in die ihr würdige Zukunft leiten.

Kundalini und Lichtstruktur

Da Kundalini mit voller Kenntnis des Bauplans deinen Organismus aufgebaut und usgestaltet hat, kannst du auch darauf vertrauen, dass du dich mit ihrer Hilfe selbst erneuern, harmonisieren und heilen kannst. Du musst nur rechte Art und achtsame Weise der Übereinstimmung und des Zusammenspiels finden.

 

Da diese intelligente, sensible, schöpferische Energie sich auch in deinen Fähigkeiten, Gaben und Kräften verschenkt und eingegeben hat, kannst du auch über deine Denktätigkeit, über deine Stimmungen, Gefühle und sogar über deine Willensenergie sensible Verbindung mit Kundalini eingehen, um eine solche Übereinstimmung und das gemeinsame Spiel der Wandlung und Entfaltung aufzunehmen.

 

Dieser Licht- und Feuer-Strom des Lebens und des Bewusstseins ist deinem vorläufigen Tages-Selbst nicht Untertan. Er gehört nur deiner wahren, unsterblichen Identität, welche auch charakterisiert ist im Wort:

 

ICH BIN DER ICH BIN / SO HAM HAM SA

 

Kundalini hört nur auf den Impuls und die Weisung des ICH-Kerns und auf die universelle Bewusstheit.

 

Dies verhält sich schon deshalb so, weil deine Kundalini die im ganzen Wesen ausgegossene und überall dienende weibliche Energie des männlichen Kerns ist. Du vermagst also, neu erwacht, durch diese Kenntnis ins achtsame Einvernehmen mit Kundalini einzutreten. Still und in Einfachheit vollzieht sich hier Einweihung.

Das Kern-ICH selbst ist ein lebendiges, strahlendes Zentrum von der Art der Sonnen. Es besteht als Same des Gottes aus höchster kreativer Energie. Die Kundalini, welche in diesem solaren Kern gesammelt ist, gehört zu den intensivsten, mächtigsten Energien. Du bist selbst ein ICH-bewusstes Kundalini-Zentrum, ein göttlicher Keimling. Dieser lebt beständig im JETZT. Er ist selbst Ewigkeit in der Gegenwart!

 

Die Kundalini, die zu Lebzeiten im Gesamtorganismus ausgegossene Energie, die in allen Bereichen des Wesens präsent ist, lebt in der Zeit und wirkt im Raum. Sie ist also ausgeweitet. Ja, sogar im Bewusstsein, in der ganzen Seele ist sie luftartig verteilt. Dies wissend, kannst du wieder durch Angleichung Kontakt, also Berührung subtiler Art, mit ihr aufnehmen. Dies gilt alles schon im gewohnten Lebenszustand des Menschen.

Mit ihrer Kraftversammlung im Becken und im untersten Wirbelbereich bildet sie im Körper einen zweiten Energiepol zum Sitz des Sterns des ICH im Gebiet des Hauptes.

 

Diese Kenntnisse geben dir bereits Schlüssel zur Annäherung an dein Kernwesen. Ziel des Menschen-ICH und der Kundalini ist:

Kernverschmelzung

und

Gottesverwirklichung

 

Der Kundalini folgen heißt: Heilung.

Bhairava Tantra

Bhairava Tantra ist die lebendige Lehre von der Kunst der höchst möglichen Liebes-Vereinigung. Es ist die Wesen-umfassende und Wesen-erfüllende Vereinigung, aus welcher der Mensch als reifer, freier Schöpfergeist hervorgeht.

Die mächtige, schöpferische Energie erhebt sich im Gesamtorganismus - alles reinigend, veredelnd und verwandelnd - um sich schließlich vollständig zu vereinen mit dem ewigen Wesenskern.

Tantra ist der Weg der Vereinigung.

Da hohe Liebe zur Wesensverwirklichung der Liebenden führt, ist sie tantrischer Art. Bhairava-Tantra ist aber die höchste Vereinigung der Göttin und des Gottes. Erscheinen und Entschwinden der Schöpfung sind erwirkt durch diese Liebe.

Bhairava-Tantra bedeutet für den Menschen auf dem Geistesweg Aufstieg zur höchsten Wesensverschmelzung und Offenbarung des göttlichen Bewusstseins.

Sekretariat MIN - I.L.I.T., Schwandorfer Hof 1, 88682 Salem, Deutschland

Tel. +49 (0)7553 918 47 01, Fax: +49 (0)7553 918 49 09

email: sekretariat@min-ilit.org, Web: www.min-ilit.org